Ehlers feiert Betriebsjubiläum

Aktuelles

Ehlers feiert Betriebsjubiläum  

  • Admin
  • Veröffentlicht am 2.5.2017
  • Kategorie

Vollsortimentsbaumschule beliefert Fachgartencenter wie Dauchenbeck in Mittelfranken


Die Sortimentsbaumschule Ehlers Baumschulpflanzen aus Westerstede feiert in diesem Jahr 20jähriges Jubiläum. Am 1. Juli 1997 haben die Brüder Ulf und Jürgen Ehlers den Betrieb gegründet und zu einer BdB-Baumschule samt Handelsunternehmen formiert. Der anfangs noch als Freilandbaumschule bekannte Betrieb hat inzwischen auf 100% Containerfläche umgestellt und tritt am Markt als Vollsortimenter für Baumschulpflanzen auf. 

Die Baumschulpflanzen von Ehlers gehen an deutsche Fachgartencenter, Handelsbetriebe und Gartenbaumschulen. Ein solcher Betrieb ist Gartencenter Dauchenbeck in Fürth unter der Marke Grün erleben - ein großer Endverkaufsbetrieb aus Mittelfranken in 3. Generation mit insgesamt 80 Mitarbeitern. Erst im Jahr 2000 wurde der Verkaufsraum komplett neu gebaut und 2015/2016 erhielt das Unternehmen die VDG-Goldmedaille. Zusätzlich hat Dauchenbeck eine Eigenproduktion an Zierpflanzen wie Beet- & Balkonpflanzen, Stauden, Primeln und Poinsettien mit 10 Mitarbeitern. „Wir beziehen das typische Ammerländer Sortiment von Ehlers, sprich Laubgehölze, Koniferen, Rhododendron, Schlingpflanzen und Bodendecker“, erläutert Kristina Ebert, Leiterin der Baumschulabteilung bei Dauchenbeck. „Unsere Baumschulabteilung kann sich insbesondere mit den Themenaufbauten absetzen“, stellt Frau Ebert weiter vor, „auf 20-30 m² Fläche präsentieren wir z.B. eine Terrassensituation oder stellen immergrüne Formgehölze im Stil der italienischen Toscana dar.“  Zu jedem Themenaufbau gehört zusätzlich zum lebenden Grün auch Keramik sowie Möbel oder Accessoires


„In diesem Jahr haben wir auf der Wintermesse bei Ehlers besondere Einzelstücke ausgezeichnet, die mit der ersten Lieferung zu uns kamen. Das waren insbesondere Pinus-Formschnitte“, schildert Frau Ebert. Sie besucht jedes Jahr die Wintermesse bei Ehlers und tätigt dort den großen Frühjahrseinkauf. Denn Ehlers ist seit der ersten Stunde Teilnehmer an der Oldenburger Vielfalt und den Oldenburger Wintermessen. Viele Kunden nutzen die gut besuchte Wintermesse von Mitte November bis Mitte Februar für die Erstbestückung und verschaffen sich obendrein einen Überblick über Neuheiten und Besonderheiten und zeichnen Solitäre aus. Nach der Erstbestückung werden die Kunden wöchentlich mit frischer Ware beliefert - so auch das Gartencenter Dauchenbeck. Zur Verdeutlichung der verfügbaren, frischen Ware sendet Ehlers die bebilderten Wochenangebote zum Kunden. „Die Lieferung erfolgt bei uns mit Spediteuren samt Hebebühne mühelos", erläutert Ulf Ehlers.

Immer wichtiger wird für die Fachgartencenter, dass Ehlers auch ein gutes Sommersortiment führt. „Im Sommer wird die Kundenfrequenz im Gartencenter geringer. Wer jetzt in der Baumschulabteilung punkten und die Kunden zum Impulskauf anregen möchte, für den sind knospig frische Ware und Besonderheiten nun noch wichtiger,“ erläutert Kristina Ebert. Solche sommerlichen Besonderheiten sind Clerodendrum 'Pink Diamond' mit grün-weißem Laub und rosa Blüten, Ceanothus 'Blue Sapphire' mit schwarzem Laub und blauen Blüten, Albizia 'Summer Chocolate', kompakte Buddleja für die Terrasse, Eucalyptus, die duftende Choisya und Solitärgräser im 5-Liter-Container. „Zur Sommermesse von Ehlers schaffen wir es leider nur selten,“ schildert Kristina Ebert „ aber dafür nutzen wir die bebilderten Wochenangebote.“ Zur Planungserleichterung werden in den Wochenangeboten auch Mixcontainer angeboten. 
Während der Sommermesse vom 01.08.2017 – 31.08.2017 bietet Ehlers anlässlich des Jubiläums eine Rabattaktion auf ausgewählte Artikel. 

Zudem sind da noch die Sonderbestellungen. Immer wieder kommen Konsumenten mit besonderen Wünschen ins Gartencenter. Diese Besonderheiten wie einen Cotinus als Solitär in 150-175 mB liefert Ehlers ebenfalls, der die Pflanzen extern beschafft falls sie nicht im Ehlers-Sortiment enthalten sind. Alle Pflanzen werden anschließend für den Kunden aufbereitet. „Die Pflanzen werden mit EAN und Preis am Schlaufenetikett und Bildetikett ausgezeichnet", schildert Ulf Ehlers, "und für Gartencenter Dauchenbeck kalkulieren wir die Endverkaufspreise sogar direkt mit." Die Kalkulationsgrundlagen zur Verkaufspreisauszeichnung sind anfangs mit Ehlers besprochen worden. Inzwischen werden nur noch Preisabweichungen aufgrund von Angeboten (rote Auszeichnung) oder Solitäre separat kalkuliert.

Von Zeit zu Zeit kommt der Außendienst von Ehlers bei den Gartencentern vorbei. Ulf Ehlers oder Christian Bley besuchen die Kunden und bringen gleich Muster des aktuellen Sortiments mit. Mit solch einem Kundenbesuch samt Mustern ist 2003 auch die Kundenbeziehung zu Dauchenbeck gestartet. „Nach den ersten reibungslosen Bestellungen hat sich nach und nach eine gute, verlässliche Geschäftsbeziehung aufgebaut. Das läuft wirklich unkompliziert,“ lobt Kristina Ebert. „Schön ist auch die einfache Abwicklung  mit dem Warenwirtschaftssystem: Wir bekommen die Lieferscheine immer so, dass wir sie sofort in unser Orgasoft hochladen können.“ 

Mittlerweile hat Ehlers 18 Mitarbeiter, die 11 ha Baumschulfläche bewirtschaften. Hier wachsen Nadelgehölze, Laubgehölze, Bodendecker, Formschnitte und Rhododendron bis zur Verkaufsgröße heran. Alle Mitarbeiter verstehen sich dabei als Team. „Eine Besonderheit an unserem Verkaufsteam ist der enge Bezug zur Produktion. Jeder Mitarbeiter aus dem Büro hat regelmäßig Dienst im Versand“, lacht Ulf Ehlers. „Das schafft ein Wir-Gefühl, schult die Pflanzenkenntnisse und hilft auch, die Prozesse zu optimieren.“ Im Außenauftritt wurde auch einiges getan: Es gab ein frisches Logo, einen neuen, modernen Katalog sowie ein Imagevideo. Die Hausetiketten unter dem Slogan „Gut gewachsen“ wurden genauso überarbeitet wie die Firmenkleidung. „Einheitliche Kleidung gehört für uns zum Teambuilding dazu,“ erklärt Rieke Ehlers und stellt den Mitarbeitern daher Fleece-Jacken und T-Shirts im Corporate Design zur Verfügung. Mit dem Einstieg von Jürgens Tochter Rieke Ehlers in die Geschäftsführung ist der der Betrieb seit 2011 generationsübergreifend tätig.

In den letzten Jahren ist das Thema Nachhaltigkeit bei Ehlers noch mehr in den Fokus gerückt. Ein geschlossener Wasserkreislauf mir großem Rücklaufbewässerungsteich inklusive Filterung ist die Basis. „Wir liegen im Wasserschutzgebiet, so dass wir schon sehr lange nachhaltig mit unserem Wasser umgehen“, erläutert Rieke Ehlers. Der innerbetriebliche Verkehr ist weitestgehend auf Elektrofahrzeuge umgestellt, die bei ausreichend Sonne von der eigenen Photovoltaik-Anlage gespeist werden. Seit einigen Jahren hat sich Ehlers auch die komplette Reduktion von Pflanzenschutzmitteln auf die Fahnen geschrieben. Wöchentlich kommt der Baumschul-Beratungsring, um nur punktuell Pflanzenschutz einzusetzen, insbesondere Glyphosat steht bei Ehlers dort im Fokus. „Im Herbst haben wir in eine Abstreumaschine investiert. Das Mulchen der Töpfe zum Topfzeitpunkt beugt der Unkrautbildung vor und resultiert direkt in einen geringeren Einsatz von Pflanzenschutzmitteln“, erklärt Rieke Ehlers weiter. 

Seit 2014 hat Ehlers auch einen Online-Shop für die Fachgartencenter. Hier können die Kunden 24 h am Tag und 7 Tage in der Woche einkaufen. „In unserem Online-Shop setzen wir ganz bewusst auf eine starke Bebilderung des Sortiments, um den Kunden den Einkauf so gut wie möglich zu vereinfachen. Bislang nutzen ca. 20% der Kunden den Online-Shop mit stetig steigender Tendenz. 

Und wie geht’s weiter bei Ehlers? Ehlers ist weiterhin auf Wachstumskurs. Nicht nur in der Fläche möchte man in den nächsten Jahren noch zulegen. Auch an dem Sortiment wird in Breite und Tiefe weiter gefeilt. Außerdem soll die Modernisierung der Produktion noch weiter vorangetrieben werden. Man darf gespannt sein, was es in den nächsten Jahren noch aus dem Hause Ehlers zu berichten gibt.